Beendigung eines Mitarbeitervertrages mittels eines Aufhebungsvertrages

So vermeiden Sie eine „Ruhezeit“

Wenn Sie mit Ihrem Mitarbeiter einen  Aufhebungsvertrag schließen
besteht die Gefahr, dass die Agentur für Arbeit eine „Ruhezeit“ für die
Zahlung des Arbeitslosengeldes verhängt.

Ein Tip für die Formulierung um dies zu vermeiden:
Unter Wahrung der vertraglichen Kündigungsfrist sind sich der Arbeitgeber und der Arbeitnehmer einig, dass das Arbeitsverhältnis mit Ablauf des 00.00.00 beendet ist und keine gegenseitigen Ansprüche mehr erhoben werden.